Lotties ganzjahrestaugliche Trost-Vanille-Kipferl

Mittwoch, November 26, 2014
Auf meinem neuen Bücherblog habe ich meine Rezension zu "Silber - das zweite Buch der Träume" geschrieben und schon erwähnt, dass Lotties ganzjahrestaugliche Trost-Vanille-Kipferl jedes müde Kinderlächeln wieder zum Strahlen bringen. Lottie ist das Kindermädchen der Geschichte und zu jeder noch so traurig und düster wirkenden Minute bereit, sich mit Backzeug zu bewaffnen, um den Kindern Trost zu spenden. Mit ihren Trost-Vanille-Kipferln. Und das nicht nur zu Weihnachten, sondern jeden Tag im ganzen Jahr. Es ist eine super süße Idee, das Rezept der Vanillekipferl mit in den Anhang des Buches zu schreiben und so habe ich die weihnachtliche Vorfreude genutzt und es sofort mal ausprobiert!


Ihr braucht:
200 g Butter
100 g Zucker
1 Vanilleschote
100 g gemahlene Mandeln
250 g Mehl

Puderzucker
Vanillezucker


Die Zutaten reichen für 40 Vanillekipferl. Obwohl ich finde, dass man sogar noch mehr dabei rausbekommen könnte, wenn man sie etwas kleiner macht. Aber ihr könnt euch ja selbst ausprobieren, wie ihr sie am liebsten mögt!


Und so funktioniert´s:

1. Verknetet die Butter so lange mit dem Zucker, bis eine glatte Masse entsteht. Benutzt dazu am besten die Hände, damit euch die Butterkrümel nicht durch dem Mixer um die Ohren fliegen. 

2. Danach schneidet ihr die Vanilleschote der Länge nach auf und kratzt das Vanillemark heraus, das ihr der Butter hinzugebt. Fügt außerdem noch das Mehl hinzu, indem ihr es kurz noch einmal durchsiebt. Und auch die Mandeln können gleich mit in die Mischung. Jetzt knetet ihr es wieder alles mit den Händen ordentlich durch.

3. Schon ist der Teig fertig! - und ihr könnt ihn zu einer Kugel formen, in Alufolie einwickel und für ca. eine Stunde in den Kühlschrank packen, um den Teig ruhen zu lassen. Im Buch wird allerdings auch erklärt, dass ihr diese Phase gern überspringen könnt, falls es sich um einen echten Notfall handeln sollte, in dem jemand ganz dringend euren Trost braucht.



4. Heizt den Backofen auf 190°C vor.

5. Als nächstes rollt ihr den Teig zu einer Wurst und teilt diese dann in ca. 1 bis 2 cm breite Stücke. Die könnt ihr nun zu kleinen Kipferln formen, die ihr anschließend auf dem Backblech verteilt.

6. Die Kipferl benötigen tatsächlich nur 10 kurze Minuten um auf mittlerer Schiene im Backofen hellbraun zu werden. Es geht wirklich total schnell und einfach. Wenn ihr sie dann aus dem Ofen nehmt, mischt ihr den Puderzucker mit dem Vanillezucker und bestreut sie damit. Lasst sie dann ordentlich abkühlen und achtet darauf, dass die Kipferl sehr zerbrechlich sind!


Jetzt könnt ihr sie verschenken, andere damit überraschen, sie für spätere Notfälle in einer Dose aufbewahren oder sie einfach selbst aufessen und genießen. Besonders toll finde ich, dass sie außen super knusprig sind und innen total fluffig weich. Gerade zur Weihnachtszeit sind sie sehr beliebt! Und sollte sich einmal recht kurzfristig Besuch ankündigen, so habt ihr auch gleich eine schnelle Lösung für einen leckeren Kaffeeklatsch - denn die nötigen Zutaten hat man ja fast immer alle im Haus! Also viel Spaß beim Backen!

Hier kommt ihr übrigens zu meinem neuen Bücherblog!

Kommentare:

  1. Die sehen aber lecker aus! :)
    Ich muss auch langsam mal anfangen zu backen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe sie heute auch ausprobiert. Das ist wirklich ein super Rezept♥

    AntwortenLöschen
  3. BRAUCHT MAN UNNBEDINGT VANILLESCHOTEN?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare Ihr Lieben! ♥

Powered by Blogger.